Entstehung


Wie es dazu kam

Seit Dezember 2006 ist das Suizid-Netz Aargau ein unabhängiger Verein, der sich aus verschiedenen Institutionen und Verbänden aus dem Kanton Aargau zusammensetzt. Als Mitglied von «Ipsilon» stehen die Verantwortlichen vom Suizid-Netz Aargau in Verbindung mit der nationalen Geschäftsstelle in Bern und pflegen den Kontakt und die Vernetzung mit weiteren Partnern in diesem Themenfeld. Im Fokus des Engagements steht die umfassende Suizidprävention.

Das bedeutet zum einen, dass die breite Öffentlichkeit und auch Schulen, Kirchgemeinden und andere Institutionen mit gezielter Informations- und Aufklärungsarbeit zu den Themen Suizid und Suizidprävention sensibilisiert werden. Zum anderen bietet das Team vom Suizid-Netz auch konkrete Angebote und Unterstützungsleistungen für Risikogruppen und ihnen nahestehende Personen – immer mit dem Ziel der Gesundheitsförderung in der Schweiz.